Review: Skintone & Faces Masterclass, Augsburg

By Massive Voodoo

My fourth workshop with Roman as a teacher was another complete success.
Although there were no tears (as anticipated by Roman) the Skintone workshop was as intensive and instructive as the beginner workshop for me. Roman described his way to realistic skin tones in astounding detail and gave every student the opportunity to unfold her or his potential. I especially loved the fact that Roman was always available for questions and short bursts of personal teaching. I am definitely looking forward to the next workshop! #Batman anyone?

– Stephan

_______________________________________________________

Vorab, vielen Dank für den tollen Kurs und die daraus neu entstandende Motivation. Der Kurs hat mir sehr gut gefallen, auch die vielen Tipps haben mich in meiner persönlichen Entwicklung weitergebracht.

Eine kurze Übersicht:

– Das Malen mit “Untermalungen” hat mir eine völlig neue Perspektive geöffnet. Ich kannte diese Technik nur in Zusammenhang mit Kleidung (Leder, Uniform etc.).
– Die Abwechslung zwischen Praxis und Theory war sehr ausgeglichen, trotz der 10 Stunden am Samstag war ich kein bisschen müde (und das von einem Ex-Informatikstudent).
– Übungen waren gut organisiert, lediglich der Kopf der GW Miniature war mir ein wenig zu klein (liegt wohl aber auch daran das ich die Untermalung zum ersten Mal an einem so kleinen Kopf gemacht habe)
– Vorträge allesamt super, sehr gut rübergebracht
– Mitgebrachtes Material (Bücher, ich liebe Velázquez:-) , früher fast jeden Tag im Prado gewesen)

– Sven

_______________________________________________________

Hey Jungle,
it is about time to write a review about this.
One of my new seminars – one of my students said “This is definately Tier III”, compared to your other seminars for beginners and advanced painters. Tier III means it is really advanced content that I am teaching. Something that helps you, but also can make your brain explode in the beginning.

Well, it has been a great weekend and a beautiful start for this seminar with a great group of students.
Thank you all for your long years of trust in my teachings and your will and joy to learn from me.

We started Saturday with a lot of theory and analysis of the topic. In depth.
I was happy to see that my explanations and way of exploring the subject with my students worked well, so after a certain time we were able to start painting the newly won knowledge to a Games Workshop Miniature and some faces…

_______________________________________________________


You can find more information
about upcoming group workshops via this banner

“Workshops with Roman are always a great experience.
This was no exception from this.
Roman always manages to build a happy little painting family out of the student group, partly by his great teaching style, partly by pushing everybody out of their comfort zones. This helps a lot with understanding more advanced topics like skintone and faces. Furthermore, on the advanced workshops you tend to see familiar faces which also helps to form a bond with your fellow inmates:)

As this workshop was held by Roman for the first time, he also was a bit nervous on saturday (which was obvious as he was dressed up quite a bit) but everything went very smooth and the teaching concept proved very apprcochable. There were some mindblowing moments, as always but Roman managed to pull it all together for us. Also, Roman always managed to pull people out of motivational disasters, as always.

In this respect, I learned one very important thing: Trust the journey!

Lots of love goes out to Roman and all other fellows who have been there!

See you next time!”
– Flo

“Zunächst mal war die Idee superschön,
 mal einen kompletten Kurs auf das Malen von Haut auszurichten! Ich denke, damit triffst Du bei vielen ins Schwarze – entweder, weil sie Haut (oder bestimmte Hauttypen/töne) schwierig finden, oder – wie ich – einfach gern (nackte 😉 Haut malen und den Horizont erweitern würden. Vom Aufbau her war es auch sehr gelungen – eine gute Mischung von Theorie und viel Praxis. Die Inhalte waren extrem sinnvoll gewählt und ich denke jeder konnte was für sich mitnehmen, egal was die persönliche Zielstellung oder Mal-Entwicklungsniveau waren. Hier meine drei wichtigsten Ideen, die ich mitnehme und in Zukunft verstärkt machen will (neben vielen anderen Einsichten und Augenöffnungsmomenten):
  1. die Kontraststrecke vorher aufmalen (das kann ja nicht nur für Haut, sondern für alle Materialien sinnvoll genutzt werden)
  2. die zwei Untermalungsformen – das werde ich auf jeden Fall in Zukunft viel machen!
  3. Das Zusammenspiel Atmosphäre, Hautton und Kontraststrecke will ich in Zukunft noch mehr beachten – insb. Sansa und Davide vs. Goliath haben mich mal wieder extrem geflasht
Die Kursleitung war, wie immer, überragend. Immer freundlich, immer hilfsbereit, ab und an auch mal bestimmt – wie es sein soll! Du hast Dich dabei, auch wie immer, auf das unterschiedliche aber doch durchgängig hohe Niveau jedes Teilnehmers eingelassen und Dich auf die jeweiligen Ziele eingestimmt. Auch auf die unterschiedlichen Charaktere gehst Du extrem gut ein – Du weißt/siehst, wer mehr Zuspruch/Anleitung braucht, wer eher vor sich hin arbeiten will und zu Dir kommt, wenn er was von Dir will; auch in der Ansprache bist Du supergut auf die Leute eingegangen – Du weißt, wer einen “Spruch” abkann, wer ein bisschen unsicher ist und eher gelobt werden muss – die meisten kennst Du ja gut oder gar besser ;-), aber dennoch ist das eine tolle Fähigkeit als Lehrer!

Zu kritisieren hab ich nichts wirklich Profundes. Zwei Gedanken (die mir aber erst gekommen sind, als ich mich für diese Review nochmal hingesetzt und wirklich nachgedacht habe):
  1. Ich würde würde es beim nächsten mal vielleicht bei zwei, drei Trockenübungen (Farben mischen und auf Papier übertragen) belassen, nicht zuletzt, weil ja mehrfach betont wurde, dass sich Papier und Miniaturenoberfläche von der Wirkung der Farben unterscheiden. Die gewonnene Zeit würde ich dann in die (gemeinsame) theoretische Analyse von verschiedenen Hauttönen investieren – wie lese ich Haut, verschiedene Hauttöne, Licht/Schatten auf Haut, Hautdefekte/Unebenheiten, wie stelle ich feuchte Haut dar, etc.
  2. Für die Praxis-Übungen an der GW Figur kannst Du mal überlegen, ob Du die Figur in zwei oder drei Teile aufteilst (also ein Bein, Oberkörper, Arm) und an jedem einen anderen Hautton malen lässt. Evtl. auch zwei Köpfe mit unterschiedlichen Hauttönen, Alter, Mann/Frau, etc.? 

Die von Christian kritisch angemerkte Aufregung fand ich überhaupt nicht schlimm! Im Gegenteil. Man hat gemerkt, dass Du (ein bisschen) aufgeregt warst, aber das war überhaupt nicht unangenehm und Du hast weder gestresst oder gar unprofessionell gewirkt. Ich finde diese leichte (!) Nervosität am Anfang nicht nur nachvollziehbar; vielmehr signalisiert sie, dass Du Neues und Unprobiertes wagst, damit offen umgehst und uns als Teilnehmer ernst nimmst (sonst wärst Du ja nicht aufgeregt gewesen). Ich fand’s auch cool, dass Du Dich schick gemacht hast – auch Zeichen der Ernsthaftigkeit – nicht nötig aber ein schönes Symbol!


Insgesamt also ein für mich absolut gelungenes Wochenende mit ausschließlich schönen Momenten. Ich hatte, wie direkt schon am Wochenende gesagt, zwischendurch beim Malen wirkliche Glücksüberwältigungsmomente. Zwei davon sind mir noch sehr deutlich in Erinnerung: diese schöne Stimmung in der Gruppe, als alle fokussiert beim Malen waren; und zu sehen, wie sich die Büste in die Richtung entwickelt, die ich mir vorgenommen habe. War wirklich toll!”

– David

While painting for a long time,
sitting, focusing and concentrating it is important for a teacher not only to bring variety in the teaching concept, but also movement. So we had this thing going on to get our bodies active again and this time I challenged my students to try themselves in “Throwing stickers as far as you can!” … quite the challenge as they fly as they want 😀


Well,
Sunday arrived with new challenges concerning painting.
Applying everything so far learned to a bust of my students choice. Everybody was no able to see his color journey ahead of him and individually planned their skincolor, with my help if needed.

It was truely great
as a teacher to see the passed on knowledge take hold and work for each student on their individual skill level journey. They did not follow my painting or copied it, furthermore they used their own knowledge to plan and execute. Very special results for me as a teacher, while teaching this class for the first time, ever….

I can only say: Thank you!
It has been such a cool vibe and atmosphere with friends and students that you teach since almost a decade. It was great to see your results develop, but furthermore I was proud of you as you asked so good and deep questions about painting!

Keep on happy painting!
Yours,
Roman


You can find more information
about upcoming group workshops via this banner


_______________________________________________________________________________
You want to support Massive Voodoo? 
If you like to support or say thanks the monkeys of Massive Voodoo in what they do, please feel invited to drop a jungle donation in their direction via paypal or check their miniatures they got on sale here.
_______________________________________________________________________________

Original Post

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.